Mythological RoundTable® Group of Berlin, Germany
About Events Blog Contact

Visit our website

Ein paar Worte zum MRT in Berlin: die thematische Ausrichtung ist mythologisch “allgemein”. Es geht sowohl um das Erforschen und Diskutieren mythologischer Zusammenhänge und Strukturen in Geschichte und Fiktion, als auch um den individuellen Weg zu einer “persönlichen Mythologie”.

Wichtig ist, dass Ihnen der Kontakt zu einer Transzendenz bzw. der Wunsch danach als etwas Wertvolles oder Erstrebenswertes erscheint. Mythologien sind ein Schlüssel dazu; und dieser wird in heutiger Zeit speziell im Abendland immer mehr im eigenen Innern zu suchen sein müssen. Das Fehlen von resonanten Mythen und Ritualen im europäischen “Abendland” droht, uns den Zugang zu dem zu erschweren, für das es keine Worte gibt.

(Video hat dt. Untertitel, die aktiviert werden können)

Mein Interesse an Campbells Arbeit entstand durch meine Arbeit als Dramaturg und Skriptdoktor; seit 1997 wende ich JCs Monomythos-Konzept als Werkzeugkasten in diesem Kontext an. Seit 2008 kommt ein erweitertes Interesse zur Mythenforschung hinzu, parallel laufende Forschungen zum Aussageverlust der Mythologien des Abendlandes führten mich ebenfalls zurück zu Campbell. Im November 2010 leitete ich mein erstes Seminar zum Thema “Persönliche Mythologie” in Hamburg, weitere folgen seitdem.

Da das Thema eine endlose Fülle bietet, soll der MRT Berlin nun für alle am Thema Interessierten eine Gelegenheit bieten,

 

  • sich zum Thema auszutauschen,
  • persönliche Erfahrungen und Gedanken zu diskutieren,
  • Filme mit mythologischem Hintergrund gemeinsam anzusehen und zu besprechen,
  • und gemeinsam dem Mysterium ein Stück näher zu kommen.

 

 

Im März 2011 beispielsweise besuchten wir das Sowjet. Ehrenmal in Berlin-Treptow und setzten uns danach zu Rotwein und Tapas zusammen und tauschten unsere Eindrücke aus — welche Absicht steht hinter einem solchen Mahnmal, welche Bedürfnisse erfüllt es, wie wirkt so eine Stätte auf uns, und wie ist es, wenn wir auf fremde Mythologien stoßen?

Wie auch immer die mythologisch/spirituelle Ausrichtung des Einzelnen sein mag, es wird — im Sinne von Campbell — niemals darum gehen, ob eine bestimmte Sicht “richtig” oder “falsch” ist.


Und so läuft’s:

Wenn ein neuer Termin ansteht, bitte auf den Termin klicken, dort ist Näheres zum einzelnen Treffen zu finden. Das was dort steht, ist offiziell! Wir freuen uns auf IHRE MAIL (Spamvermerk aus der Adresse bitte entfernen)!

Ich habe Verständnis, wenn kurzfristig abgesagt werden muss, aber bitte nicht mehr am Tag selbst. Da das die Reservierung im Lokal oder die Menge meines Einkaufs für Trinken und Knabberzeug betrifft, bitte ich um ein gewisses Maß an Mitdenken in dieser Sache.

Nearby Events

Jan
22
Wed
Living Myth: A Practical Roadmap @ Jane Bancroft Cook Library, New College
Jan 22 @ 6:00 pm – 7:30 pm
Both Joseph Campbell and Carl Jung held that myths are a fundamental expression of humankind, encoded in the psyche and a part of the collective unconscious; they represent the evolution of wisdom and consciousness throughout the ages. Yet in today’s Western world, most people have lost the ability to use myth and metaphor— describing something in a way that isn’t literally true to help explain it or make a comparison—as an evolving framework for Self- and cultural development.
“A myth is dead if it no longer lives and grows.” —Carl Jung
How can we learn to nourish the seeds of myth and metaphor in our modern culture and access their symbolism and archetypes to enrich our everyday life? Facilitator Paul Boivin will take us on a journey into Joseph Campbell’s concepts and provide a practical roadmap for creating a practice that addresses five areas: thinking, feeling, moving, sharing and creating. Dr. Galin McGowan, a Jungian Analyst and current president of board of the C. G. Jung Society of Sarasota, will take part in the conversation. This framework will set the stage for the two following RoundTables in the 2020 series, which will address creative art making and accessing other realms of consciousness in relation to Jung’s Individuation process, a developmental path to Self-realization and wholeness.
Join in discussions inspired by the lifework of mythologist and comparative religion expert Joseph Campbell. Joseph Campbell®️ Foundation Mythological Roundtable®️ (MRT) network groups are gatherings of people interested in all things mythological. They are designed to enrich us as individuals and offer the opportunity to introduce Joseph Campbell’s work to the wider community. Hosted in partnership with the C. G. Jung Society of Sarasota, MRT gatherings will bring together presenters and the community to expand our conscious understanding of the interplay between mythology and Jungian psychology, as well as the evolution of the human psyche and society as a whole. Paul Boivin—a lifelong Joseph Campbell enthusiast and a Sarasota-based business entrepreneur who helped to establish the Sarasota MRT in 2015—will facilitate the meetings.

See the full calendar of RoundTable Events

Loading RSS Feed

RoundTable Contact: Balthasar v. Weymarn

RoundTable Status: Chartered